Halte-Stellen

Mitunter geht es im Dorfkern von Absam sehr hektisch zu. Auch der Alltag ist für viele Menschen vollgepackt mit Terminen und Verpflichtungen. Deshalb werden Halte-Stellen in Form von Sitzmöbeln produziert, die zu Beginn vor dem Gemeindeamt und vor der Kirche platziert werden. Hier können Absamer_innen und Besucher_innen Ruhe finden, sich zurücklehnen und entspannen.
Um möglichst nachhaltig zu handeln, werden die Sitzgelegenheiten aus Abfallprodukten bzw. scheinbar nutzlosen Stoffen hergestellt.

Fotostory

Artikel teilen